50 + 1/365 und immer noch keine Veränderung

Da heute Morgen immer noch alles gut war, lasse ich das Thema jetzt.

Aber wir haben gestern sehr schön am Strand gefeiert. Und damit ist es dann auch Zeit über das Geburtstagsgeschenk zu reden. Es waren nämlich kalte Getränke und Eiswürfel dabei, im neuen Kühlschrank:

Der neue Kühlschrank ...
Der neue Kühlschrank …
... und die Getränke am Strand
… und die Getränke am Strand

War schön so zu feiern im Abendlicht.

Und da meine Getränke alkoholischer Natur waren, haben der Sohn und ich dann auch gleich da übernachtet …

… und das Morgenlicht genossen. Nur für den Sonnenaufgang über dem Meer hat es nicht gereicht, dafür waren die Betten zu bequem.

… 48 – 49 – 50

Cidre rose

Jetzt bin ich also 50. Um 12 Uhr letzte Nacht, wir haben noch mit einem  leckeren rosa Cidre Bouché angestoßen, gab das Bindegewebe nicht spontan nach und das Fleisch fiel nicht herunter. Die Schwester meinte dazu, das sei es doch schon vorher.

***

Weitere philosophische Gedanken über das Alter erspar ich mir. Das wäre zu langatmig. Aber in meiner Jugend, also grad gestern noch, waren Leute über 50 für mich steinalt. Ich fühl’ mich vom Kopf her eigentlich immer noch wie damals, aber deshalb bin ich für Jugendliche heute wahrscheinlich steinalt. War ich aber wohl auch schon gestern. Trotzdem habe ich das Altsein jetzt auf 60 verschoben.

***

Gestern gab es schon zum zweiten Mal im Urlaub geräucherte Makrele zu essen.

Räuchermakrele
Räuchermakrele

Das Räuchergerät habe ich vor ein paar Jahren von der Schwester, Ihr ahnt es, zum Geburtstag bekommen. So eine einfache Edelstahl Form mit Deckel und Rost innendrin und zwei Spirituskochern untendrunter. Wie bei so vielem, habe ich den “gepimpt”. Die Spirituskocher habe ich gegen meinen kleinen transportablen Gaskocher ausgetauscht und kann damit jetzt die Temperatur ein bisschen besser regeln und der Fisch wird damit erheblich schonender geräuchert und gegart.

Räuchergerät

Vorher verqualmte das Räuchermehl unter Vernebelung der ganzen Gegend innerhalb weniger Minuten. Jetzt ist die Rauchentwicklung außerhalb der Kiste bei fast Null und der Geschmack damit milder und gleichzeitig intensiver. Und das Fleisch bleibt etwas fester und saftiger, der Fisch ist ja noch keine 50.