Reiner Sinus, modifizierter Sinus, Rechteck oder doch Tangens?

Wie ich  bei der Camper Van Conversion ja schon schrieb, ist der Keim dazu ja durch einen Pastis am Strand ausgelöst worden.

Und was braucht man dafür?

  • Gläser – Check
  • Ricard – bekomme ich vor Ort, Check
  • kaltes Wasser – halber Check
  • Eiswürfel – 😲

Natürlich darf Ricard auch gegen was anders ausgetauscht werden, Saft, Cola (dann ohne Wasser), Wasser (mit und ohne Bubbel) oder für Bernard auch Suze pur mit Eis (weil Ricard ja ein Getränk für Säufer ist).

***

Für den Wohnmobil- und Camper-Bereich gibt es ja eine Unmenge an Zubehör. Aber wie bei Booten auch, wenn das mit Freizeitgestaltung zu tun hat, dann nehmen die Anbieter gleich mal gerne ein bisschen mehr Geld dafür, das 2-3-fache konventioneller Technik ist man da schnell los, die Händler wollen ja von was leben und der doofe Kunde zahlt es ja.

***

Bei mir im Auto gab es ja kein Dauerplus, das ich irgendwo abgreifen konnte, der Zigarettenanzünder läuft nur bei eingeschalteter Zündung. Somit wäre die noch vorhandene 12V Kühlbox immer ausgegangen, wenn ich den Schlüssel gezogen hätte. Also musste ich das selbst legen, was soweit auch kein Problem war.

Was mir aber ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet hat, das war die Sorge, dass dann am nächsten Morgen vielleicht die Batterie leer wäre und der Anlasser nicht mehr genug Saft bekommen würde.

Jetzt gibt es so Spannungswächter, die die Verbraucher abschalten, wenn die Akkuspannung im Auto unter eine bestimmte Schwelle fällt. Für Auto und Camping kosten die 50 oder mehr Euronen, für den Solarbereich aber nur 20. Ihr dürft jetzt raten, was ich gekauft habe.

Richtig. Und der nette Nebeneffekt ist, dass ich mir da noch eine Solarzelle dranhängen kann, die ich bei Bedarf in die Sonne stelle und die den Akku darüber wieder lädt.

***

Aber die Kühlbox macht kein Eis. die schafft mit ihren Peltier-Elementen immer nur 15° unter der Umgebungstemperatur. Also geisterte bei mir im Kopf so ein richtiger Kompressor-Kühlschrank herum. Der kostet aber dann mal eben mindestens 300 Euro, wenn er auf 12V läuft. Und ich rede jetzt nicht von einem amerikanischen Kühlschrank von der Größe eines kleinen Einfamilienhauses, sonder von so einem kleinen 40 Liter Teil.

Jetzt könnte ja das Argument greifen, das diese kleinen 12V Kühlschränke nur in kleineren Stückzahlen hergestellt werden und deshalb so teuer sind.

Aber wieso verkauft die Ikea dann kleine Kühlschränke mit Frostfach 🥰 für 89 Euro? Stimmt schon, der läuft auf 230V Wechselspannung, aber der passende Wechselrichter kostet auch nur 40 Euro.

***

Und welcher Wechselrichter passt jetzt? Da wird es spannend (passendes Wort an der Stelle).

Es gibt ja 3 Sorten Wechselrichter, die einen machen Rechteckspannung, die anderen modifizierte Sinuswellen und die dritten reine Sinuswellen. Wenn für Euch die Trigonometrischen Funktionen im Matheunterricht zu lange her sind, hier mal ein lebensnahes Beispiel:

Stellt Euch vor, ihr seid im ersten Stock eines Hauses und wollt auf die Straße. Rechteckspannung ist dann wie aus dem Fenster springen, modifizierte Sinuswelle wie Treppenstufen benutzen und reine Sinuswelle wie eine Rutsche oder Rampe. Variante 1 (Fenster) würde ich Euch somit nicht empfehlen, auch wenn das für den Sperrmüll noch reichen würde. Variante 2 geht so lange gut, wie ihr prima laufen könnt, aber spätestens Rollstuhlfahrer brauchen Variante 3.

So ist das bei der Welle auch und ein Kühlschrank braucht reinen Sinus, sonst wird das nix. Reiner Sinus ist übrigens das, was auch aus dem in der Wand eingemauerten Schwein kommt.

***

Und nach dem langen Geschwafel komme ich endlich auf den Punkt.

Ich habe heute nach einem solchen Wechselrichter gesucht, der reine Sinuswellen macht. Und es hat mich unglaublich geärgert, wie viele Anbieter mit “reiner Sinus” im Artikelnamen werben, aber modifizierten Sinus verkaufen, wenn überhaupt.

Mein Beispiel oben ist ja für jeden normalen Menschen schnell klar. Wenn mir einer eine Rampe anbietet, glaube ich dem das nicht einfach, sondern sehe schnell, wenn das ein Treppe ist.

Nur sieht man das einem Wechselrichter nicht an, und auch wenn ich mich für technisch nicht gerade unbegabt halte, hat mich das schon detektivisches Gespür gekostet, den richtigen zu finden.

***

Ja, es hätte sowas auch wieder im gut sortierten Campingzubehörladen gegeben, für 189 Euro.