Plagegeister

Ich hätte ja immer behauptet, ich würde von Mücken nicht gestochen. Wilde Theorien geisterten dazu in meinem Kopf herum.

Als ich noch nicht alleine in meinem Zimmer schlief (tolle Umschreibung), hatte ich morgens nie einen Stich, Sie war zerstochen. Weitere Sticheleien erspar ich mir hier, aber der Wortwitz lag gerade so schön auf dem Elfmeterpunkt.

Heute Nacht wurde ich um 3 Uhr wach, weil, naja, ihr wisst schon. Bei Terry Pratchett gibt es dafür sogar eine anthropomorphe Personifizierung.  Und wie ich da so aus meinem Bett krabbel und mich schlaftrunken durch die Bude schleppe, stelle ich einen dicken Quaddel an meiner Hüfte fest und der juckt sogar.

Ein Mückenstich, und was für einer!

Und heute morgen – nichts. Weg.

Also schlafe ich wohl doch einfach nur zu gut um die Stiche mitzubekommen und mein Körper scheint darauf einfach nicht allergisch reagieren zu wollen. Nur auf das hohe Sirren der Mücken reagiere ich allergisch, das nervt.

***

Samstag Morgen hatten wir noch davon geträumt, mit einem Lottogewinn eine Drehorgel kaufen zu wollen. Samstag Abend eine SMS mit der Nachricht, ich hätte gewonnen. Heute die Mail über den Gewinn: 5 Euro

War ja auch kein Lotto-Gewinn, war nur Spiel 77. Aber nächsten Samstag gewinne ich bestimmt.

***

Als ich gestern Abend bei der Pizza das Wort Fremdsprache schrieb, fiel mir auf, das da ja Fremd drin vor kommt.

Ist eigentlich eine Fremdsprache noch eine Fremdsprache, wenn man sie schon erlernt hat?

***

Und die ersten Himbeeren sind reif. Die konnte ich aber nicht so schnell fotografieren, wie sie gegessen wurden, daher hier eine noch nicht ganz reife:

Himbeere
Himbeere

Irgendwie brauche ich doch mehr Himbeerbüsche. Aber ich habe jetzt Stachelbeeren gepflanzt, die mag der Sohn nicht. Kennt Ihr noch Stachelbeerschnee?

***

Der Rest des Tages ist Tinte und Basteln. Der Sohn baut mir gerade eine neue Füllmaschine auf Basis eines Arduinos, weil meine wirklich nicht mehr gesund klingt und der Neupreis sich in den letzten 10 Jahren fast verdreifacht hat. Er entwirft die Schaltung und übernimmt die Programmierung, ich soll das ganze nur noch vom Breadboard auf eine Platine löten.

Prima so ein Sohn, ich glaub’ ich pflanz’ noch einen Himbeerbusch.

Titelbild Quelle: Urmas Tartes / Wikipedia

2 Antworten auf „Plagegeister“

  1. Stachelbeerschnee – geht der mit Baiser? Und der Sohn ist klasse, keine Frage. Das ist mindestens zwei Hinbeerbüsche wert. Du hast doch Platz 😉

    1. Hat Tama immer gemacht, von den eingemachten Stachelbeeren. irgendwie den Saft mit Zucker und Eiweiß aufgeschlagen und dann die Stachelbeeren darin versenkt.
      Tierisch süß, aber lecker.
      Ich muss dann da mal ein bisschen experimentieren.
      Und der beste aller Söhne 💖 bekommt auch 3 oder mehr Büsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.