Pfingsten 2019 und die mehr oder weniger 1000 Fragen (3)

Pfingsten ist ja immer die Möglichkeit richtig geile Mucke zusammen mit vielen tausend anderen Gleichgesinnten zu hören, dabei eng beieinander zu stehen und das Wetter egal sein zu lassen, ob es jetzt regnet oder die Sonne brennt:

Rock am Ring Stau auf der Autobahn

***

Euch daher viel Spaß bei den nächsten Antworten, ich geh jetzt das Auto aussaugen und von innen putzen.

Hier ging es übrigens los mit den Fragen, wer alle Antworten nochmal lesen will und auch mehr über die Fragen wissen möchte.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Robert Anton Wilson: Illuminatus 2

Nach bestimmt 25 Jahren mal wieder, weil ich meine Erinnerungen darüber nochmal auffrischen wollte (siehe auch 52.)

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?

Auf die Frage habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut.

Der Begriff Frisur trifft es bei meiner Kopfbehaarung dann doch wohl kaum. Darf man die großflächige Abwesenheit von Haaren noch eine Frisur nennen, weil in meinen Augen eine Frisur etwas ist, das man aktiv herbeiführt?

Also gut, das was da noch wächst, darf da stehen bleiben, weil es einer anderen Person besser gefällt und ich damit autonomer aussähe. Autonomer gefällt mir.

Ansonsten seh‘ ich mich ja doch nur morgens vor dem Spiegel und dann auch nur die Haare, die rechts und links noch über den Ohren stehen.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?

Nein. Ich habe noch ein Festnetztelefon, könnte meine mp3s auch auf einen Stick laden, mir Zeitungen aus Papier kaufen, das Navi reaktivieren, Fußball am Radio hören und den Wetterbericht durch einen Blick aus dem Fenster holen. Und selbst im Urlaub könnte ich noch eine dieser seltener werdenden Telefonzelle aufsuchen und mich von da aus melden.

Aber praktisch ist es schon und gibt mir auch die Möglichkeit einem Teil meines Broterwerbs auch dann nachzugehen, wenn ich mitten in der Woche faul am See oder sonst wo sitze.

34. Wieviel Geld hast du auf deinem Bankkonto?

 – ohne Worte –

35. In welchen Laden gehst du gerne?

Boulangerie du Vast

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?

Das kommt doch sehr auf den Anlass und die Kneipe an. In Köln würde ich ein Früh bestellen, in Düsseldorf ein Uerige, in Dortmund ein Hövels.

Und dann ist da auch noch die Frage nach der Tageszeit und ob ich noch Auto fahren muss. Also je früher und je Auto, desto Cola. Aber bitte mit Zucker, weil ich auf künstliche Süßstoffe allergisch reagiere und damit zu einer olfaktorischen Belastung meiner Umgebung werde.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?

Bei Hägar gab‘ es mal so einen schönen Strip, in dem er mit Sven Glückspilz in der Kneipe sitzt, zusammen mit dem Stuhl auf den Tisch gestellt wird und dann feststellt, dass die Kneipe wohl jetzt schließt.

Ich habe Sitzfleisch, merke aber schon, wenn keiner mehr da ist, mit dem ich mich unterhalten kann.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?

Bin ich ja schon, mit Tinten und dem Vertrieb von selbstreinigenden Toiletten.

39. Willst du immer gewinnen?

Ja! Das ist doch meistens der Sinn von Spielen oder öffentlichen Ausschreibungen, oder?

Obwohl ich neulich ein lustiges Experiment mit der Familie beim Malefiz spielen gemacht habe. Ich habe mit meinem Papa eine Gemeinschaft geschlossen und wir haben uns nicht gegenseitig rausgeschmissen oder Barrikaden vor die Nase gesetzt, sondern zusammen daran gearbeitet, das Spiel zu gewinnen. Der Vorsprung vor den anderen wuchs so lange, bis die Gemeinschaft zerfiel. Alles nach offizieller Spielregel erlaubt, auch wenn nur einer von beiden danach hätte „gewinnen“ können. Und Spaß hat es auch gemacht.

40. Gehst du in die Kirche?

Ich gehe in Kirchen, um sie aus kunsthistorischer Sicht zu besuchen oder auch ein Konzert zu hören, wobei ich mich der Besonderheit dieser Orte dabei nicht entziehen kann.

Die Lust an Kirche als Institution ist mir trotz vorher aktiver Beteiligung mit 17/18 Jahren völlig verdorben worden.

41. Trennst du deinen Müll?

Ja, sicher. Gelber Müll, Restmüll, Biomüll, Papier und Glas.

Bei Glas sehe ich es ein, das ist prima recyclingfähig.

Bei Papier fängt es an komisch zu werden, weil das in den normalen Müllverbrennungsanlagen fehlt, um auf ordentlich Temperatur zu kommen, weshalb die dann mit zusätzlichem Gas stärker nachgeheitzt werden müssen.

Beim gelben Müll kräuseln sich mir dann die Nackenhaare (siehe 32.), weil viele Kunststoffe nicht so einfach recycled werden können. Sicher ginge das, aber der Rohstoff für neues Material ist noch viel zu billig, als dass da ein Interesse bestände. Also kommt das Plastik aus dem gelben Müll zu 83% wieder zum Restmüll und wird thermisch recycled, also verbrannt, um Gas zu sparen (siehe Papier).

Und in einigen Gemeinden soll man den Biomüll auch nicht mehr kompostieren, weil das Nitrat, das aus dem Kompost kommt, das Grundwasser belaste. Aber da sehe ich auch einen Sinn in der Biotonne, weil man daraus, wie hier in Witten, Biogas machen kann.

Sinnvoller ist wohl dann doch die Müllvermeidung

42. Warst du gut in der Schule?

Wo drin? Also Schule ist schon klar, aber in welcher Disziplin?

Käsekästchen – Check
Idiotenskat – Check
Autorennen – Check
In-der-5-Minutenpause-aus-der-dritten-Etage-herunterlaufen-vom-Schulgelände-rennen-eine rauchen-und-zum-Klingeln-wieder-pünktlich-im-Klassenraum-sein – Check

Der Rest war Mittelmaß, aber mit 2,9 hatte ich im Abi immerhin eine 2 vor dem Komma.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?

An manchen Tagen stehe ich stundenlang unter der Dusche, weil sich meine Produktion im Keller direkt unter dem Bad befindet.

Wenn ich dusche, dann dauert das meistens nur so 5 bis 10 Minuten.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt? 

Mit Glauben hat das wenig zu tun, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es das geben. Leider nicht die Frage nach intelligentem Leben, denn dann hätte ich antworten können, dass ich daran eher glaube als an intelligentes Leben auf der Erde.

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?

Kurz nach 6, weil der Sohn in die Schule muss. Das bin ich so gewohnt, dass ich da meistens auch am Wochenende wach werde.

***

Ich glaub’, das reicht für heute, auch wenn ich dann doch nicht zur oben schon erwähnten Frage 52 komme. Die ist zwar schon beantwortet, aber da müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden.

Wer sich hier durch die 100 Fragen und Antworten liest: Hier geht’s weiter!